Äußerlich anständig, aber innerlich gerecht?

Aber dann erfuhr sie, dass ich glaube, dass der Messias bereits gekommen ist. Sie war sehr enttäuscht.

„Ah, Sie sind also eine Christin. Ich habe das nicht erwartet, weil Sie jüdisch sind und so anständig angezogen sind,“ bemerkte sie traurig. Ich war erleichtert, dass sie nicht wegging. So unterhielten wir uns weiter. Hannah tadelte alle Christen für zu viel Freiheit und fehlende Anständigkeit.

„Sehen Sie was es einen lehrt, Ihrem „gott“ zu folgen,“ rief sie entrüstet aus.

Ich zitierte mehrere Abschnitte aus dem Neuen Testament über Anständigkeit und Gerechtigkeit. Ich sagte ihr auch, dass, falls sie jemals das Neue Testament lesen würde, sie Jeschuas Beschreibung von Ehebruch fände: Dass sogar ein einziger Gedanke daran als Sünde zählt. Das ist sogar strenger als das Gesetz! Hannah war sehr überrascht, das zu hören.

Ich betonte, dass wir alle voll von Sünde und Tod sind.

Dann teilte ich ihr den Grund für Jeschuas Kommen aus Johannes 3, 16 mit. Ich betonte, dass wir alle voll von Sünde und Tod sind. Aber Gott zeigte Seine Liebe zu uns, indem Er uns die Chance der Errettung in Seinem Sohn und Messias Jeschua gab. Ich war erfreut, Hannahs ernsten Gesichtsausdruck zu sehen, als sie mir zuhörte.

Ich habe vor, mich mit Hannah wieder zu treffen. Bitte beten Sie, dass ich ihr helfen kann, Gottes Liebe, Gnade und die Freiheit zu erkennen, die Er uns anbietet, um Ihm zu dienen (Gal. 5, 1). Und beten Sie auch, dass ich die richtigen Worte und Beispiele finde, wenn ich mit ihr spreche.

*alle Namen sind geändert