Der einzig Wahre

„Siehe, mein Knecht wird einsichtig handeln (Jesaja 52, 13)…“

An Hohen Feiertagen besuchte ich Victor und Angela*, die ziemlich viel über den Tanach (das Alte Testament) wissen. Zum Beispiel kennen sie die Ansicht der Rabbis, die lehren, dass sich Jesaja 52, 13 – „Siehe, mein Knecht wird einsichtig handeln […]“ – auf die Nation Israel bezieht. Aber genau wie die meisten jüdischen Menschen sind sie sich nicht bewusst, dass es andere und bessere Ansichten zu dieser Textpassage gibt. Ich las ihnen einige andere Kommentare vor und sagte, dass es viele gibt, die glauben, dass der „Knecht“ in diesem Abschnitt der Messias ist.

Weil es die Zeit von Rosch ha-Schana war, sprach ich über Teschuwa (Umkehr) und davon, sich selbst als Sünder anzuerkennen. Ich sagte, dass wir – Juden für Jesus – glauben, dass der „Knecht“ in Jesaja 52 Jeschua (Jesus) ist, der sich selbst für uns als Opfer gegeben hat, um uns von unseren Sünden zu reinigen.
„Ich verstehe, dass Er das Opfer sein könnte, weil Er gekreuzigt wurde“, sagte Angela vorsichtig. „Aber warum würden unsere Rabbis diese andere Ansicht niemals erwähnen?“
Ich erklärte, dass moderne Rabbiner es unangenehm finden, dieses Thema überhaupt zu erörtern. Aber dies wird nicht immer so sein. Die Zeit wird kommen, wenn gemäß dem Propheten Sacharja (Kapitel 12, 10), der Herr „[…] über das Haus David und über die Einwohner von Jerusalem […] den Geist der Gnade und des Gebets ausgießen“ wird, dann werden sie auf Ihn „sehen, den sie durchstochen haben […]“.

Wer ist der wahre Messias?

Victor und Angela stimmten zu, dass dies ein Grund für eine ernsthafte Überlegung ist. Sie baten mich wiederzukommen und ihnen zu helfen herauszufinden, wer der wahre Messias ist.

Würden Sie bitte mit mir dafür beten, dass sie den wahren Messias Israels kennenlernen und ihr Vertrauen auf Ihn setzen?

*Namen geändert