Eifersüchtig!

Dieter⃰ war nach Israel gekommen, um in einem unserer Teams bei der Verteilung von Essenspaketen an bedürftige jüdische Menschen in Jerusalem mitzuhelfen. So lernte er Sara kennen, eine jüdische Frau, die vor Jahrzehnten aus Deutschland nach Israel gezogen war. Sara hatte es nie wirklich geschafft, Hebräisch zu lernen. Als Folge davon hatte sie so viele Jahre ihres Lebens sehr isoliert verbracht. Stellen Sie sich ihre Freude vor, als sie entdeckte, dass sie mit Dieter frei in ihrer deutschen Muttersprache reden konnte. „Warum helfen Sie mir so?“ fragte sie, als er ihr ein großes Lebensmittelpaket und Haushaltsgegenstände gab.

Saras Herz erwärmte sich für die Geschichten, die Dieter ihr von der Liebe Gottes erzählte…

Dieter erklärte, dass er aus Liebe für das jüdische Volk nach Israel gekommen sei und aus Liebe für den jüdischen Messias Jesus. Saras Herz erwärmte sich für die Geschichten, die Dieter ihr von der Liebe Gottes erzählte, die er in seinem eigenen Leben erfahren hatte. Diese Berichte reizten Sara zur Eifersucht (Römer 11, 11). „Sie können Seine Liebe auch kennenlernen“, versprach Dieter. Als er sie fragte, ob sie Jeschua als ihren Messias und Herrn empfangen wolle, sagte sie ja!

Wir danken Gott für Saras neues Leben im Messias! Wir danken Ihm für Dieter, den Gott in Saras Leben gebraucht hat. Und wir danken Gott für Christen wie Sie, die uns dabei unterstützen, während wir Seinem Volk die Liebe des Messias Jeschua bringen. Gott segne Sie!